Antje´s Gästehaus


Direkt zum Seiteninhalt

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Antje´s Gästehaus
(Stand: 01. Januar 2012)

1. Angebot zum Abschluss des Beherbergungsvertrages

1.1 Wir bieten dem Gast im persönlichen oder telefonischen Gespräch und/oder auf schriftliche Anfrage den Abschluss eines Beherbergungsvertrages für ein in unserem Haus eingerichtetes Zimmer an.

1.2 Eine zeitliche Bindung unsererseits an das Angebot besteht grundsätzlich nicht; es ist freibleibend.

2. Antrag auf Abschluss des Beherbergungsvertrages


2.1 Grundlagen für eine Bestellung sind die in unserem aktuellen Hausflyer beschriebenen Leistungen in Verbindung mit der gültigen Preisliste und diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

2.2 Die Bestellung des Zimmers erfolgt durch den Gast für sich selbst und auch für alle übrigen die Bestellung umfassenden Personen, für deren Einhaltung der Vertragsverpflichtungen der Gast einsteht.

3. Abschluss des Beherbergungsvertrages

3.1 Der Beherbergungsvertrag gilt als abgeschlossen, sobald das Zimmer ordnungsgemäß vom Gast bestellt und von uns (schriftlich oder mündlich) zugesagt worden ist. Dieser Vertrag ist für beide Seiten verbindlich.

4. Bezahlung

4.1 Der Gast erhält in jedem Falle eine Rechnung. In dieser Rechnung werden die vereinbarte Miete, die entstandenen Nebenkosten und Gebühren sowie evtl. Schadensersatzleistungen für durch Verschulden des Gastes entstandene Schäden und Verluste einzeln ausgewiesen.

4.2 Als Zahlungsmittel werden Bargeld oder alle gängigen Kredit- oder EC-Karten angenommen; die Währung ist EURO (€).

4.3 Der Rechnungsbetrag wird in voller Höhe am Abreisetag, spätestens mit Beendigung des Beherbergungsvertrages, fällig.

5. Leistungen, Preise

5.1 Für die Art und den Umfang der vertraglich zugesicherten Leistungen sind die Leistungsbeschreibungen in unserem aktuellen Hausprospekt sowie die jeweils gültige Preisliste verbindlich. Die vereinbarten Preise sind Inklusivpreise.

5.2 Die Zimmer mit Einrichtung bzw. Inventar werden an den Gast in gebrauchsfähigem, sauberem, gepflegtem und sicherem Zustand am Anreisetag übergeben. Einrichtung bzw. Inventar sind für die übliche Nutzung bestimmt. Der Gast ist nicht befugt, irgendwelche Gegenstände, welche zur Einrichtung bzw. zum Inventar gehören, zweckentfremdet oder unsachgemäß zu nutzen oder aus dem Zimmer zu entfernen.

5.3 Am Abreisetag wird das Zimmer mit der Einrichtung bzw. dem Inventar durch den Gast an uns zurückgegeben. Hierbei können durch uns die Einrichtungs- und Ausstattungsgegenstände auf Vollzähligkeit, Vollständigkeit, Funktionsfähigkeit und Pflegezustand (Sauberkeit) überprüft werden. Während seines Aufenthaltes ist der Gast selbst zuständig für die Erhaltung der Sauberkeit und Ordnung in seinem Zimmer.

5.4 Zu jedem Zimmer gehört kein Kfz-Abstellplatz. Für evtl. Besucher steht auf unserem Grundstück kein Kfz-Abstell-/Parkplatz zur Verfügung. Die Besucher werden dringend gebeten, ihre Fahrzeuge auf öffentlichen Verkehrsflächen abzustellen bzw. zu parken.

5.5 Die Mietzeit beginnt in der Regel am Anreisetag ab 14:00 Uhr mit der Übernahme des Zimmers und endet am Abreisetag mit der Rückgabe des Zimmers bis 10:00 Uhr.

5.6 Üblicherweise kann das gemietete Zimmer ohne anderslautende Abmachung mit uns am Anreisetag nicht vor 14:00 Uhr bezogen werden und ist am Abreisetag bis spätestens 10:00 Uhr wieder frei zu geben.

5.7 Der Gast ist verpflichtet, bei einer von ihm vorgesehenen Abreise nach 10:00 Uhr am Abreisetag uns dieses bis spätestens 20:00 Uhr am Vortage seiner Abreise mitzuteilen. Bleibt der Gast nach einer solchen Absprache am Abreisetag noch zwischen 10:00 und 18:00 Uhr im Zimmer, sind wir berechtigt, einen zusätzlichen halben Tagesmietpreises zu berechnen. Bleibt der Gast nach einer solchen Absprache am Abreisetag länger als 18:00 Uhr im Zimmer, dürfen wir für diesen verlängerten Aufenthalt die Zahlung eines zusätzlichen ganzen Tagesmietpreises in Rechnung stellen. Ggf. hat der Gast Schadenersatz zu leisten, wenn durch eine verspätete und mit uns nicht abgesprochene Abreise ein nachfolgender Gast nicht vereinbarungsgemäß in das Zimmer einziehen kann.

5.8 Der Gast hat das ordnungsgemäß gebuchte Zimmer bis spätestens 18:00 Uhr des vereinbarten Anreisetages zu beziehen. Erfolgt dieses nicht oder ist keine spätere Ankunftszeit ausdrücklich mit uns abgesprochen worden, so sind wir berechtigt, das Zimmer anderweitig zu vermieten

5.9 Wenn der Gast seinen Aufenthalt in unserem Hause um ein oder mehrere Tage verlängern möchte, ist hierzu unsere vorherige Zustimmung erforderlich.

5.10 Unterbricht der Gast aus nur durch ihn zu vertretenden Gründen den Aufenthalt in bzw. die Nutzung des von ihm gemieteten Zimmers für ein oder mehrere Tage, so bleibt er dennoch zur Zahlung der für die Dauer seiner Abwesenheit fälligen Mieten, Nebenkosten und Gebühren verpflichtet.

5.11 Die Aufnahme von Tieren, wie die vorübergehende Mitnahme von Tieren in das Zimmer durch den Gast, seine Begleitpersonen und seine Besucher müssen von uns gestattet sein.

6. Leistungs-, Preis- und Nutzungsänderung

6.1 Der Gast ist nicht befugt, das von ihm gemietete Zimmer einem Untermieter oder einer anderen dritten Person zur Nutzung zu überlassen. Er ist ebenfalls nicht befugt, seine Nutzungsrechte einer anderen Person zu übertragen oder abzutreten.

6.2 Dem Gast ist es nur gestattet, am Tage zwischen 10:00 und 20:00 Uhr kurzfristig Besuch im Zimmer zu empfangen. Der Empfang von Besuchern am Abend nach 20:00 Uhr oder in der Nacht ist nicht erlaubt. Länger als zwei Stunden dauernder Besuch ist auch tagsüber nicht erlaubt, vor allem dann nicht, wenn der Besuch dem Besucher u. a. dem Zweck dient, zu den einzelnen Hauptmahlzeiten vom Gast mit versorgt zu werden oder die Möglichkeit genutzt wird, sich zu baden/duschen oder seine Wäsche zu besorgen. Aus gegebener Veranlassung und aus Rücksicht auf andere Gäste können nur erwachsene Personen, keine Kinder, als Besucher akzeptiert werden. Es ist nicht gestattet, daß sich Besucher in Abwesenheit des Gastes alleine im Zimmer aufhalten. Der Gast hat dafür die Verantwortung, daß seine Besucher die Auflagen gemäß Hausordnung befolgen. Der Gast haftet gesamtschuldnerisch in vollem Umfang für alle von seinem Besucher zu verantwortenden Schäden und Verlusten.

7. Rücktritt durch den Gast, Umbestellung, Ersatzperson

7.1 Der Gast kann ohne unsere Einwilligung vom rechtsverbindlich abgeschlossenen Beherbergungsvertrag (ohne Vertragsbruch zu begehen) nicht zurücktreten. Kann der Gast dennoch seine Pflichten aus dem Beherbergungsvertrag nicht erfüllen, hat er den Rücktritt vom Beherbergungsvertrag zu erklären. Im eigenen Interesse und zur Vermeidung von Missverständnissen empfehlen wir dem Gast dringend, den Rücktritt schriftlich zu erklären.

7.2 Tritt der Gast vom Beherbergungsvertrag ganz oder teilweise zurück, sind wir berechtigt, aufgrund unseres uneingeschränkten Anspruches auf Erfüllung des Beherbergungsvertrages (Erfüllungsanspruch!) Ersatz für den Mietausfall und für die ggf. schon erbrachten Aufwendungen und Leistungen zu berechnen (Erfüllungsanspruch!). Bei der Berechnung des Erfüllungssatzanspruches werden uns ersparte Aufwendungen / Leistungen und ggf. Mieteinnahmen durch anderweitige Vermietungen des Zimmers berücksichtigt.

bitte beachten: Stornierungsgebühren für individuell gebuchte Zimmer:
- Ab 2 Wochen vor Anreise 50% der bestellten Zimmer
- Ab 1 Woche vor Anreise 80% der bestellten Zimmer
- Ab 3 Tage vor Anreise 100% der bestellten Zimmer

7.3 Der Ersatzanspruch wird mit Ablauf des Tages fällig, der gem. Beherbergungsvertrag als Abreisetag vereinbart worden war.

7.4 Wir empfehlen aus diesen Gründen dem Gast den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.

7.5 Tritt der Gast persönlich von dem mit uns rechtsverbindlich abgeschlossenen Beherbergungsvertrag teilweise oder ganz zurück, kann er an seiner Stelle keine Ersatzperson einsetzen. Die Ersatzperson hat ggf. für sich selbst einen neuen Beherbergungsvertrag mit uns abzuschließen.

8. Gewährleistung

8.1 Sollte unsererseits eine vereinbarte Leistung nicht oder nur teilweise erbracht werden, so kann der Gast innerhalb angemessener Zeit Abhilfe verlangen. Wir sind berechtigt, durch die Erbringung einer gleich- oder höherwertigen Ersatzleistung Abhilfe zu schaffen. Wir können die Abhilfe jedoch verweigern, wenn sie einen unverhältnismäßig hohen Aufwand erfordert.

8.2 Bei eventuell auftretenden Leistungsstörungen ist der Gast verpflichtet, im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen alles zu tun, um zu einer Behebung der Störung beizutragen und eventuell entstehenden Schaden möglichst gering zu halten.

8.3 Sofern das Gepäck des Gastes oder einzelne von ihm im Zimmer eingebrachten Sachen aus dem von ihm selbst ordnungsgemäß verschlossenen Zimmer abhandenkommen oder beschädigt werden, muß uns der Gast unverzüglich eine Schadensmeldung erstatten. Die Schadensmeldung dient der Aufklärung des Sachverhaltes - ggf. unter Einschaltung der Polizei - und ist in der Regel gleichzeitig
die Voraussetzung für die Durchsetzung von Schadensersatzansprüchen und Versicherungsleistungen. Für den Verlust bzw. die Beschädigung von Wertgegenständen oder Geld im Gepäck des Gastes übernehmen wir keine Haftung. Zur Sicherung seines Gepäckes oder einzelne im Zimmer eingebrachter Sachen hat der Gaste eigenverantwortlich beim Verlassen des Zimmers auf längere Zeit alle Fenster und Türen fest zu verschließen.

9. Haftung, Verjährung

9.1 Für den Schaden, welcher einem Gast während seiner Mietzeit in unserem Hause zustößt, haften wir nur, wenn der Schaden durch uns in Folge grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Handlung herbeigeführt worden ist.

9.2 Sämtliche in Betracht kommenden Ansprüche muß der Gast spätestens innerhalb eines Monates nach dem vertraglich vereinbarten Abreisetag schriftlich geltend gemacht haben. Nach dem Ablauf dieser Frist kann der Gast Ansprüche nur noch geltend machen, wenn er an der Einhaltung dieser Frist nachweislich ohne eigenes Verschulden gehindert war.

9.3 Diese Ansprüche - gleich aus welchen Rechtsgründen - verjähren sechs Monate nach der vertraglich vereinbarten Beendigung des Aufenthaltes des Gastes in unserem Hause.

10. An-, Ab- und Ummelde Pflicht, Datenschutz

10.1 Der Gast unterliegt - unabhängig von seiner Aufenthaltsdauer - den gesetzlichen Meldepflichten. Daher ist der Gast verpflichtet, aufgrund der Bestimmungen des Meldegesetzes am Anreisetag den von uns bereitgelegten Meldeschein eigenhändig und vollständig auszufüllen und unterschrieben spätestens am Tage nach der Anreise an uns zurückzugeben.

10.2 Wir sichern den Gästen zu, daß ihre uns zur Kenntnis gelangten persönlichen Daten im Sinne des Datenschutzgesetzes nicht missbraucht werden.

11. Rechte und Pflichten des Gastes, Hausordnung

11.1 Der Gast findet im Zimmer eine Hausordnung vor. Er wird gebeten, sich mit der Hausordnung vertraut zu machen. Die Hausordnung ist Bestandteil unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen und wird durch Abschluss des Beherbergungsvertrages vom Gast anerkannt.

11.2 Dem Gast werden bei der Übernahme des Zimmers je ein Haustür-, ein Garagen- und ein Zimmerschlüssel übergeben. Diese Schlüssel sind am Abreisetag an uns persönlich zurückzugeben. Während die Schlüssel im Besitz des Gastes sind, trägt er dafür die Verantwortung, daß die Schlüssel nicht unbefugter Weise und zur Ausübung unerlaubter Handlungen in die Hand Dritter gelangen.
Bei Verletzung dieser selbstverständlichen Pflicht und bei Verlust von Schlüsseln haftet der Gast für den Schaden.

11.3 Gäste mit Infektionskrankheiten dürfen unsere Zimmer nicht beziehen; auch dann nicht, wenn ein verbindlicher Beherbergungsvertrag bereits abgeschlossen worden ist.

12. Allgemeine Bestimmungen

12.1 Mit der Herausgabe neuer Prospekte und Preislisten verlieren vorher herausgegebene ihre Gültigkeit.

12.2 Die Ungültigkeit eines Teiles dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen berührt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

12.3 Der Gerichtsstand ergibt sich nach den gesetzlichen Vorschriften des BGB. Erfüllungsort ist 24768 Rendsburg.

12.4 Zahlungen auf Rechnung, bitten wir, sofern sie nicht in bar erfolgen, vorzunehmen auf unser Konto Nr.: 3726643 bei der Sparkasse Mittelholstein in Rendsburg (BLZ: 21450000).

12.5 Ab dem 01. Januar 2012 treten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen in Kraft;
ältere Allgemeine Geschäftsbedingungen verlieren gleichzeitig ihre Gültigkeit.



Homepage | Standort | Zimmeransichten | Ausstattung | Preisgestaltung | Gästebuch | Bilderbuch | AGB | Aktivitäten | Sehenswertes | Kontakt | Web-Links | Buchungsanfrage | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü